Akupunktur

Veröffentlicht am von

Akupunktur – Was ist das?

Die Akupunktur ist eine der fünf Säulen der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Sie wurde vor circa 2000 Jahren in China entwickelt und später auch in anderen asiatischen Ländern weiterentwickelt. Heute wird sie oft ergänzend zur Schulmedizin angewandt.

Akupunktur Praxis Dr. TrinhDie Akupunkturbehandlung richtet sich nach der Diagnose (bzw. dem Disharmoniemuster). Die chinesische Diagnostik berücksichtigt unter anderem die Vorgeschichte des Patienten, den Zungen – und Pulsbefund.

Was ist das Ziel der Akupunktur?

Ziel der Akupunkturbehandlung ist den gestörten Energiefluss (Qi) durch Stiche auf die Akupunkturpunkte zu regulieren.

Diese Punkte liegen auf Leitbahnen, sogenannten Meridianen. Die Lebensenergie (Qi) zirkuliert laut der TCM in diesen Leitbahnen durch den ganzen Körper. Sie ist an mehr als 700 Punkten dicht unter der Hautoberfläche leicht erreichbar.

Pro Behandlung werden etwa 1 bis 6 Nadeln in die Meridiane gesetzt.

Welche Krankheiten können mit der Akupunktur  behandelt werden?  

Hier einige Beispiele für Krankheiten, die mittels Akupunktur bzw. der traditionellen chinesischen Medizin behandelt werden können:

  • Schmerzsyndrome (z.B. Schmerzen am Bewegungsapparat, Fibromyalgie, Migräne, Trigeminusneuralgie, Leibschmerzen, Herzschmerzen)
  • Einnässen bei Kindern
  • Allergien – Heuschnupfen, allergisches Asthma
  • Lähmungen u. Schmerzsyndrome nach Schlaganfall
  • Hautkrankheiten: Neurodermitis, Psoriasis, Akne, Gürtelrose
  • Frauenkrankheiten, Kinderwunsch
  • Multiple Sklerose
  • Nikotinsucht, Übergewicht
  • Lungen-Erkrankungen
  • Begleittherapie bei Patienten, die Chemotherapie oder eine Bestrahlung erhalten

 

Weitere Therapiemöglichkeiten finden Sie hier.